Landesjugendchor Sachsen

Landesjugendchor Sachsen

Der Landesjugendchor Sachsen vereint unter dem Dach des Sächsischen Chorverbandes junge, musikbegeisterte Sängerinnen und Sänger aus allen Teilen Sachsens. Das Ensemble wurde 2008 von seinem jetzigen musikalischen Leiter Marcus Friedrich gegründet und konnte das Publikum bereits kurz nach seiner Entstehung mit jungem, homogenem und durchsichtigem Chorklang überzeugen. Große dynamische und musikalische Bandbreite, abwechslungsreiches Repertoire sowie - so die Presse - "einzigartiger, unverwechselbarer Klangsinn" sind Markenzeichen des Landesjugendchores Sachsen und zeichnen ihn heute aus.

Am Abend des 9. November 2008 fand unter Anwesenheit von Thomaskantor Georg Christoph Biller, dem Präsidenten des Sächsischen Musikrates Prof. Christoph Krummacher und Vertretern des Mitteldeutschen Rundfunks in Leipzig das Gründungskonzert des Landesjugendchores Sachsen statt. Die Sächsische Staatsministerin für Soziales, Christine Clauß, bescheinigte dem Landesjugendchor Sachsen dabei maßgeblich zur kulturellen Bildung von Jugendlichen im Freistaat beizutragen. Seitdem gastierte das Ensemble mit Projektkonzerten und A-Cappella-Programmen auf dem gesamten Gebiet des Freistaates Sachsen, unter anderem in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Bautzen und Görlitz. Im Mai 2009 beigeisterte der LJC in einem einmaligen Fusionkonzert mit der Kammerphilharmonie Leipzig, dem Stargeiger L. Subramaniam und der Bollywoodsängerin Kavita Krishnamurti im Großen Saal des Gewandhauses zu Leipzig. Am 3. Oktober 2010 folgte der Landesjugendchor einer Einladung zur Umrahmung der Feierlichkeiten anlässlich des 20. Jahrestages der Deutschen Einheit in den Sächsischen Landtag.

Der Landesjugendchor besteht aus Jugendlichen im Alter ab 16 Jahren, die bereits Gesangs- und Chorerfahrung haben, und diese durch eine qualifizierte Arbeit auf hohem Niveau in den Proben sowie in professioneller Stimmbildung vertiefen wollen. Die Chormitglieder kommen mehrmals jährlich an unterschiedlichen Orten zusammen, um in mehrtägigen Probenwochenenden vielfältige und anspruchsvolle Chorprogramme zu erarbeiten und aufzuführen. Das Repertoire reicht dabei von alten Meistern wie Heinrich Schütz über Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms bis hin zu Werken der Jazz- und Popularmusik.

Neben einem künstlerischen Anspruch hat der Landesjugendchor Sachsen einen pädagogischen Auftrag. Er möchte neben der musikalischen Weiterbildung Jugendliche gezielt für das Singen begeistern, soziale Kompetenzen der Chorsänger stärken, musikalische und pädagogische Impulse für die Chorarbeit in den Heimatchören der Sänger setzen und einen Austausch von Repertoire mit diesen ermöglichen. Im besten Sinne kann der Chor dadurch als Werbeträger für das Singen generell verstanden werden. Als sächsisches Auswahlensemble übernimmt der Landesjugendchor Sachsen neben eigenen Veranstaltungen und Konzerten auch repräsentative Aufgaben.

Informationen unter www.landesjugendchor-sachsen.de

Ort

Humboldtstraße 11
Frankenberg, SN, 09669
Deutschland

Artist Type

Besetzung

Land

Stil / Musikstil