vokal.total.2016 - International A Cappella Festival Graz

Fünf Tage voller wunderbarer a cappella Musik in Graz!

In vier unterschiedlichen Kategorien stellten sich 18 Gruppen aus aller Welt dem Wettbewerb in drei Kategorien: Jazz, Pop, Classical. Hinzu kam ein Beatbox Shootout, in dem acht Mund-Perkussionisten antraten.

Bis auf die Klassik-Kategorie fanden die Veranstaltungen im Dom im Berg statt. Sixtones (HUN), Quintense(GER), KrisKrosKvintet(CZE), Aspiro(AUT), Georgian Six(GEO)) begonnen am Dienstagabend, dem 12.7.16, mit ihren rund 20minütigen Wettbewerbsbeiträge in der Kategorie Jazz. Die Jury, bestehend aus Kim Nazarian (New York Voices), Anders Jalkéus (The Real Group, Matthias Becker und Andrea Figallo (Wise Guys), zeigte sich bei der Preisverkündigung kritisch und ließ die Teilnehmer wissen, dass der Jazz-Begriff sehr weit gefasst wurde. Kategorie-Sieger wurde Quintense aus Leipzig.

Am Folgetag waren 13 Gruppe in der Pop-Kategorie zu hören:
MusiX(AUT), Vocal Band Kreativo(SLO), Budniaty(UKR), AD LIB'(FRA), The Bleinders(TPE), Upsweep(ITA), str8voices(GER), Gretchens Antwort(GER), Quintense(GER), Aspiro(AUT), Invivas(SUI), For You(SVK), Guess What(TPE)
Eine bunte Vielfalt an Besetzungen, Songs und Performances machten diesen Tag zu einem sehr langen aber spannenden a cappella Tag. Die slowenische Vocal Band Kreativo aus Slowenien machte hier das Rennen.

Mittwoch sangen dann vier unverstärkte a cappella Gruppen im Großen Minoriten Saal. In diesem barocken und mit wunderbarer Akustik ausgestattetem Raum sangen Encore (SLO), Georgian Six (GEO), KrisKrosKvintet (CZE) und Ensemble Nobiles (GER). Auch hier sprach die Jury Klartext: Einige Gruppen hielten sich wohl nicht zu 100 Prozent an die Bedingungen des Wettbewerbs. Die musikalisch sehr hohe Qualität aller Gruppen wurde aber hervorgehoben, was sich auch in der Diplomvergabe ausdrückte. Es gab kein Bronzediplom. Diese Kategorie gewann Ensemble Nobiles aus Leipzig.

Der Abend war aber mit der Preisvergabe nicht zu Ende. Im Dom im Berg ging es weiter mit dem Beatbox Shootout. In einem beeindruckenden Battle standen sich jeweils zwei Beatboxer gegenüber. Ein Battle bestand aus jeweils vier(zwei pro Mann) 90 Sekunden Slots, in denen Geräusche und Laute in präzisen und pulsierenden Beats verarbeitet wurden. Im Finale standen dann B-Art (NED) und EFAYBEE (FRA). Der Niederländer gewann und verwies seinen französischen Kollegen auf Platz 2.

Am Freitag wurde das Festival dann mit dem Winners Concert gekrönt. In diesem Konzert sangen die Awardees und Publikumspreisträger der einzelnen Kategorien. Als internationales und interkulturelles Festival konnte vokal.total.2016 nicht den Anschlag in Nizza ignorieren. Im Auftrag und in Zusammenarbeit widmete Ensemble Nobiles "Herr, lehre doch mich" von Rudolf Mauersberger den Opfern und Hinterbliebenen der Gräultat. Die anschließende Schweigeminute war ein bewegendes Zeichen der Anteilnahme. Die anschließenden Stücke der Siegergruppen zelebrierten die Freude am Gesang und ermöglichten wunderbare Begegnungen zwischen den Gruppen, dem Publikum, der Jury und den Organisatoren.

Details zu den vergebenen Ward-Swingle-Award und Diplomen unter www.vokaltotal.at .
Beinahe alle Abende sind unter www.youtube.com/user/acappellacompetition nachzuhören.

Lucas (Ensemble Nobiles)