Internationales Festival für Vokalmusik „a cappella“ Leipzig: amarcord - Tenebrae

amarcord (c) Rolf Arnold

Zum Auftakt des Festivals 2017 bietet das nunmehr 25 Jahre aktive Gastgeberensemble amarcord ein gleichermaßen aufregendes wie kontemplatives Programm: In „Tenebrae“ wandelt das Leipziger Quintett zwischen Licht und Finsternis erhaben durch die Weiten seines Repertoires – von früher Ein- und Mehrstimmigkeit (gregorianische Choräle und Hildegard von Bingen) über die Renaissancepolyphonie von Großmeistern
wie Johannes Ockeghem und Thomas Tallis bis hin zu zeitgenössischen Stücken von Sydney Boquiren, John Tavener und dem Leipziger Marcus Ludwig. Ein Auftakt nach Maß in eine farbenreiche „a cappella“-Woche!

Besetzung:
Wolfram Lattke, Tenor
Robert Pohlers, Tenor
Frank Ozimek, Bariton
Daniel Knauft, Bass
Holger Krause, Bass

19:00 Uhr: Konzerteinführung, Thomashaus

Alle weiteren Informationen zum Programm und dem Ensemble gibt es auf der „a cappella“-Homepage: http://www.a-cappella-festival.de/index.php/de//programm

Ort

Thomaskirche
Thomaskirchhof 18
Leipzig, 04109
Deutschland