akzente - Arnsberger Gesangsensemble

popart für facebook.jpg

a capella-pop
http://www.akzente-music.de
akzente - Arnsberger Gesangsensemble
Himmelpfortener Weg 76
59823 Arnsberg
info [at] akzente-music [dot] de
gegründet: 1998

Das junge Männergesangsensemble »akzente« wurde im Jahr 1998 in Arnsberg gegründet. Die sechs Sänger, die mittlerweile zwischen 33 und 39 Jahre alt sind, kennen sich seit über 20 Jahren aus der Zeit, als sie gemeinsam im Gerd-Schüttler-Chor (dem damaligen Kammerchor der Musikschule des HSK) musizierten.

Hier entstand die Idee, auch außerhalb des Chors im kleinen, männlichen Kreis zu singen. Es war die Geburtsstunde der A Cappella-Gruppe »akzente«.
Den ersten großen Auftritt hatten die zunächst fünf jungen Männer bereits im Gründungsjahr in der Goldenen Stadt Prag. Hier gestalteten sie am Pfingstsonntag gemeinsam mit Domkapellmeister Poruba das Pontifikalamt im St.-Veits-Dom.

In den folgenden Jahren erweiterte »akzente« sein Repertoire. Bei vielen Auftritten auf Veranstaltungen, privaten und öffentlichen Feiern, wie zum Beispiel »Arnsberg kulinarisch« und im Rahmen des »Sauerland-Herbst«, aber auch bei Betriebsfesten, Jubiläumsveranstaltungen und Festakten sowie bei gemeinsamen Konzerten mit dem Ruhrtaler Doppelquartett setzten die Sänger in den vergangenen Jahren musikalische Akzente, denen sie mittlerweile ihre Bekanntheit über die Heimatgrenzen der Stadt Arnsberg hinaus verdanken. Ungewöhnlich für ein junges Ensemble liegt ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit in der musica sacra. Dies stellt »akzente« regelmäßig bei der Mitwirkung in Gottesdiensten und Kirchenkonzerten unter Beweis, wie zuletzt bei einem vom Lions-Club Arnsberg-Sundern initiierten Benefizkonzert in der Propsteikirche Arnsberg.

Hinzu kommt das Engagement im musikdramatischen Bereich:
So wirkte »akzente« anlässlich der Feierlichkeiten zu »350 Jahre Westfälischer Friede« in der modernen Kammeroper »Simpticius Simplicissimus« von K.A. Hartmann (einer Koproduktion der Musikhochschule Köln und der Musikschule des HSK) mit, sowie im Winter 2004/05 an Carl Orffs »Carmina Burana«, einem Projekt zum 25jährigen Bestehen der Musikschule HSK.

Die Vielseitigkeit des Ensembles zeigt sich auch in der Produktion ihrer ersten CD, auf der die »akzente« bekannte deutsche Weihnachtslieder präsentieren. Die CD ist unter dem Titel »Fröhliche Weihnachten« im Shop zu bestellen.

Im Februar 2007 und März 2009 präsentierte das Gesangsensemble »akzente« seine neuen Programme »POP Art« und »POP Art 2.0« in der Arnsberger Kulturschmiede. Wie schon der Titel verrät, legten die Sänger einen besonderen Schwerpunkt auf das Best of der Pop- und Rockmusik und der Top-Hits aller Generationen der modernen Musik-Geschichte. Natürlich durften auch Songs der bekannten A Cappella-Gruppen nicht fehlen. Einige der Songs wurden eigens und exklusiv für »akzente« von den Profis von MAYBEBOP arrangiert. Mit der Welturaufführung der Bearbeitung von »The Show must go on« von Queen als Satz für 5 Männerstimmen von Oliver Gies (MAYBEBOP) wurden neue und besondere Akzente gesetzt.

Im Februar 2011 fand erstmals ein gemeinsames Konzert mit der Gruppe MAYBEBOP im Arnsberger Sauerlandtheater statt.

Durch Beruf, Studium und weitere musikalische Aktivitäten bedingt, finden die Proben meist in Intensivphasen an Wochenenden statt.
Unter der Leitung von Dr. Peter Sölken werden ständig (eigene) Arrangements moderner Pop- und Rocksongs, aber auch klassische Chorwerke erarbeitet.

Besetzung »akzente«

Musikalische Leitung: Dr. Peter Sölken

Tenor: Dr. Oliver Daldrup, Dominik Meiske
Bariton: Christian Höing, Dr. Peter Sölken
Bass: Florian Rechtsprecher, Oliver Storm

Ort

Arnsberg, NW, 5xxxx
Deutschland
Gruppenstatus: 
aktiv

Artist Type

Besetzung

Land

Stil / Musikstil